Home

Herzlich Willkommen auf der Seite des Evangelischen Kindergartens „Lebensbaum“.


05.01.2021: Lockdown für Schulen und Kita wird verlängert.
Genauere Infos auf dem Blog des SMK

 
Die aufgrund der Corona-Pandemie ab 14. Dezember geltenden Auflagen und Formblätter für die Notbetreuung finden Sie auf der Website des Freistaates.
Die Unterschriften von Arbeitgebern auf dem Formblatt gemäß Anlage 3 können oftmals noch nicht am 14. Dezember 2020 vorliegen. Daher wird es ermöglicht, diese Unterschriften binnen eines Arbeitstages nach der erstmaligen Inanspruchnahme der Notbetreuung nachzureichen.
Darüber hinaus wird eine Betreuung von mehrfach-und schwerstmehrfachbehinderten Schülerinnen und Schülern an Grund- und Förderschulen sowie mehrfach-und schwerstmehr-fachbehinderten Kindern in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung auch unabhängig vom Beruf der Eltern ermöglicht. Ferner wird eine Notbetreuung in Fällen ermöglicht, in denen das Jugendamt eine andern-falls drohende Kindeswohlgefährdung feststellt. Durch die Ausgestaltung des Absatzes 4 als „Soll“-Bestimmung wird eine Notbetreuung ausnahmsweise auch in unvorhergesehenen weiteren dringenden Einzelfällen ermöglicht, die in den Anlagen 1 und 2 nicht aufgeführt sind.


Wir sind eine Kindereinrichtung, die Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schuleintritt inklusiv betreuen. Jeder kann mit seinen Gaben und Fähigkeiten hier seinen Platz finden. Aufgrund von räumlichen Begrenzungen und Treppen ist eine Aufnahme von starken Gehbehinderungen und Rollstuhlfahrern derzeit nicht möglich. Wir planen jedoch einen Anbau. Nach Fertigstellung steht ein vollständig rollstuhlgerechtes Haus zur Verfügung. Ab dann kann inhaltlich und räumlich jeder seinen Platz in unserem Haus finden.

Annahme und Wertschätzung sind uns als christliche Einrichtung sehr wichtig. Wir achten auf ein respektvolles Miteinander im Alltag, im Umgang zwischen den Kindern und auch zwischen Kindern und Erwachsenen. Aufeinander hören sowie Bedürfnisse wahrnehmen ist uns wichtig.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Elternarbeit. Im Austausch mit Ihnen und durch Begleitung wollen wir Kinder stärken und für eine bestmögliche Entwicklung Fürsorge tragen.
Unser Ziel, wenn Ihr Kind zum Schulanfang unseren Kindergarten verlässt:

„Ich“ bin „Ich“
Ich bin wertvoll
Du bist wertvoll
Ich habe eine eigene Meinung
Ich sehe, was du brauchst
Ich bin gewachsen
Ich habe Jesus kennengelernt
Ich will noch mehr wissen
Ich kann zur Schule gehen